Die Zidane Kopfnuss als Statue

Es ist 6 Jahre her, dass Zinedine Zidane im WM Finale 2oo6 Marco Matterazi mit einer Kopfnuss auf den Rasen schickte. 10 Minuten vor einem möglichen Elfmeterschießen streckte der Franzose den Italiener nieder. Lange wurde philosophiert, was Materazzi wohl gesagt haben kann, dass er einen der größten Fußballer der letzten Jahrzente so verärgern konnte. Monatelange versuchten sich Lippenleser daran, den genauen Wortlaut zu identifizieren. Doch es bleibt wohl dabei, dass nie herauskommen wird, was Marco Materazzi wirklich gesagt hat. Das Finale gewannen übrigens die Italiener im Elfmeterschießen…

Diese Szene kann seit heute noch einmal – in Bronze gefasst – angesehen werden. Vor dem „Centre Pompidou“ dem Modern Art Museum in Paris ragen Zizou und Materazzi 15 Meter in die Höhe. Ungewöhnlich, dass solch ein Augenblick der eigentlich mit einem negativen Moment verbunden wird, nun in Bronze festgehalten wird. Die Statue hat den passenden Namen „Headbutt“ und wird im Zuge der Ausstellung des algerischen Künstlers Adel Abdessemed seit heute gezeigt.

Phillipe Alain Michaud, Direktor der Ausstellung, erklärt die Statue folgendermaßen:

„This statue goes against the tradition of making statues to honor victories, It is an ode to defeat… Zidane’s downward glance recalls that of Adam, chased from paradise.“

Ihr erinnert euch nicht mehr an die Kopfnuss ? Hier noch einmal das Video:

Schreib einen Kommentar